Flüge bietet Ihnen discountferien.de. Neben Charterflügen und Linienflügen finden wir für Sie den günstigsten Urlaubs Flug.
 Home
 
  

Billig Flüge Preisvergleich

zur online Buchung

Fliegen ist billiger als Bahnfahren. Zur Freude vieler deutscher Urlauber, die nicht in den Schwarzwald oder an die Nordsee fahren, ist dieser Trend seit Jahren erkennbar. Besonders mit der Einführung der Billigflieger hat sich das Gesicht des Flugverkehrs zum Vorteil der Reisenden, die fremde Länder erleben wollen, erheblich verändert. Valentinstag in Paris, zum Papst nach Rom oder zum Relaxen nach Mallorca. Mit einem Klick im Internet und schon steht dem Kurztrip oder dem Urlaubserlebnis nichts mehr im Wege.
Bevor es losgeht, hier noch einige Tipps wie Sie richtig Geldsparen können, denn ähnlich wie beim Handytarif ist nicht immer das Flugticket, die preiswerteste und beste Alternative, wo billig draufsteht. Wir informieren Sie, über Last-Minute-Schnäppchen, Vor- und Nachteile der Billigflieger und die preisgünstigen Angebote der Linienflug-Gesellschaften.
Bei allen drei Varianten lautet die Devise, flexibel sein, heißt Geldsparen.
Damit Sie beim Ticketkauf richtig sparen, sind folgende Grundregel zu beachten: Tickets von Billigfliegern sind am preiswertesten, wenn man sie früh bucht, ungefähr einen Monat vor Antritt der Reise. Je näher man dem Abflugtag kommt, desto teurer wird der Flug. Wer also kurzfristig einen Flug sucht, greift falls möglich auf Last-Minute-Flüge zurück oder versucht es besser bei den Linienfluggesellschaften. Sinnvoll kann nicht nur deshalb eine Kombination von zwei verschiedenen Anbietern für Hin- und Rückflug sein. Meistens ist ein Flug unter der Woche kostengünstiger als am Wochenende. Bei allen drei Varianten ist zu beachten, dass die Preise an verlängerten Wochenenden, in den Ferien oder vor Weihnachten besonders hoch sein können, weil die entsprechenden Kontingente für preiswerte Alternativen schon ausgebucht sind.
Last-Minute-Flüge
Seit Anfang der achtziger Jahre lässt sich auf diese Weise, bereits ein preiswerter Flug ergattern. Früher hieß dies mit gepackten Koffern auf dem Flughafen warten, um ja kein Superschnäppchen zu verpassen. Heute lässt sich die Suche nach einem passenden Flug „auf den letzten Drücker“ bequem von zuhause, mit dem Internet erledigen. Hilfreich sind dabei Suchmaschinen wie weg.de oder expedia.de. Leider werden unter dem Begriff „Last-Minute“ inzwischen auch Flüge angeboten, die keineswegs preiswerter sind als die Katalogangebote. Auch ist das Angebot häufig sehr begrenzt.

Billigflug-Gesellschaften
Das Konzept ist denkbar einfach: Durch die Nutzung kleinerer und weniger zentral liegender Flughäfen und den Verzicht auf Zusatzdienstleistungen, wie Essen an Bord, sparen Anbieter wie Air Berlin, Germanwings oder TUIfly immense Kosten. Von diesen Einsparungen profitiert der Reisende mit einem preiswerten Flugticket. Flüge sind in zahlreiche Städte und Regionen Europas möglich.
Trotzdem ist für 19,90 Euro noch niemand nach Rom geflogen, denn zu den Preisen für die Flugtickets entstehen außer Steuern und Zuschlägen bei allen Anbietern noch Zusatzkosten. Schon bei der Online-Buchung heißt es wachsam sein und nicht erwünschte Leistungen zu streichen. Besonders der Anbieter Ryanair verblüfft mit immer neuen Regelungen. Neben Reisegepäck muss auch die Abfertigung am Flughafen aus eigener Tasche bezahlt werden.
Generell gilt es zu beachten, dass durch die oft außerhalb liegenden Flughäfen für die Anreise zum Abflughafen, aber auch die Weiterreise am Zielflughafen zusätzliche Zeit und Kosten, beispielsweise für eine Taxifahrt, entstehen.
Zudem fallen für Umbuchungen in der Regel zwischen 30 und 50 Euro an.

Linienflug-Gesellschaften
Aber auch arrivierte Fluggesellschaften wie Lufthansa, Air France oder British Airways bieten preiswerte Spezialtarife an. Hin-und Rückflug bei betterfly von Lufthansa kostet auf ausgewählten Strecken in viele europäische Großstädte 99 Euro. Bei den Spartickets sind sämtliche Steuern und Gebühren im Preis bereits inklusive. Leider sind die Kontingente für die beworbenen Flüge zu häufig ausgebucht und es stehen nur teure reguläre Ticketpreise zur Verfügung. Dafür bestehen ausgewählte Angebote für beliebte Reiseziele in der gesamten Welt.